Ratgeber

Trauerhilfe

Unterstützung,
wo sie nötig ist

Jeder Mensch empfindet den Verlust eines geliebten Angehörigen unterschiedlich, daher gibt es keinen pauschalen Wegweiser, sondern nur Ihren ganz eigenen Weg zur Trauerbewältigung. Jedoch kann es passieren, dass der Schmerz einfach zu groß ist, als dass man ihn alleine verarbeiten kann. In einer solchen Situation ist es ratsam, sich Unterstützung von professioneller Seite zu holen. Wir vermitteln Ihnen Kontakte zu Selbsthilfegruppen, konfessionellen Seelsorgern oder professionellen Trauerhelfern.

Trauerliteratur
Lesen kann
tröstlich sein

Trauerbewältigung hat viele Facetten. So kann es für viele Menschen durchaus eine Hilfe sein, sich mit den Erfahrungen anderer zu den Themen Tod und Trauer zu befassen. Manchem hilft das Gefühl, mit seinem Schmerz über den Verlust nicht alleine dazustehen. In diesem Bereich gibt es eine Vielzahl von Büchern, die sich mit dem Thema befassen, vom Erfahrungsbericht bis hin zum psychologischen Ratgeber.

Untenstehend finden Sie eine kleine Auswahl an Büchern, die Ihnen unter Umständen Antworten zu Fragen rund um den Tod geben können. Gerne geben wir Ihnen auch noch weitere Lesetipps. Sprechen Sie uns an.

Buchtipps

Mechthild Schroeter-Rupieper
Für immer anders
ISBN 978-3-8436-1267-8

Fritz Roth
Das letzte Hemd ist bunt
ISBN 978-3-59-339476-3

Stanberger Karsten und Susen
Die Grasbeißerbande
ISBN 978-3-00-055189-5

Eva Terhorst
Das erste Trauerjahr
ISBN 978-3-45-161368-5

Jo Eckard
Ich will dich nicht vergessen
ISB 978-3-57-907313-2

Anselm Grün
Bis wir uns im Himmel wiedersehen
ISBN 978-3-45-161402-6

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Bestattungen Josef Fritz

weiter